Diese Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Antworten zu häufig gestellten Fragen 

 

Warum wurde der Sternenhof gegründet?

Weil es so viele Tiere gibt, die in Not geraten und Hilfe brauchen.

 

Wann kann man den Sternenhof besuchen?

Der Sternenhof ist während der Hauptsaison täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr für Besucher geöffnet. Das Café ist Dienstag bis Sonntag offen. Während der Winterzeit beachten Sie bitte die Angaben auf der Homepage.

 

Wieso kann man nur zwei Stunden pro Tag anrufen?

Da wir eine Stiftung sind, müssen wir sehr auf unsere Kosten achten und fühlen uns den Spendern und Paten besonders verantwortlich. Deshalb versuchen wir zu sparen, wo immer es geht. Durch Reduzierung der Telefonzeit haben wir mehr Zeit für unsere Tiere und die notwendige Verwaltung.

 

Wie viele Tiere leben auf dem Sternenhof?

Das variiert ständig. Durchschnittlich versorgen wir etwa 500 Tiere, für die wir Verantwortung übernommen haben.

 

Dürfen Hunde auf das Gelände mitgebracht werden?

Ja, Hunde dürfen uns am Sternenhof besuchen. Sie müssen unbedingt angeleint werden, weil wir frei laufende Tiere auf dem Areal haben.

 

Kann man auf dem Sternenhof Kaffee trinken und etwas essen?

Es gibt ein wunderschönes idyllisches Café mit Gastgarten, das Kuchen und Kleinigkeiten zum Essen bietet. Geöffnet ist das Café von Dienstag bis Sonntag jeweils von 12.00 bis 18.00 Uhr. Beachten Sie bitte die Winteröffnungszeiten auf der Homepage.

 

Wie viel kostet eine Führung am Sternenhof?

Pro Person 2,50 EUR - bitte melden Sie sich aber vorher an.

 

Welchen Tieren kann man am Sternenhof begegnen?

Am Sternenhof in Pocking gibt es Esel und Ponys, Lamas und Alpakas, große Hausschweine, Minipigs und Hängebauchschweine, Ziegen und Schafe, Katzen, Kaninchen, Tauben, Raben, Wellensittiche, Meerschweinchen u. a.

 Auf der Arche in Engelhartszell gibt es zudem Kühe, Pferde und Mulis.

 

Kann man am Sternenhof Geschenke kaufen?

Ja, es gibt einen schönen kleinen Laden mit Andenken und extravaganten Geschenken, die natürlich meistens etwas mit Tieren zu tun haben.  Geöffnet ist unser Geschäft von Dienstag bis Samstag jeweils von 12.00 bis 18.00 Uhr (Winteröffnungszeiten beachten!)

 

Darf man die Sternenhof-Tiere füttern?

Nein, unsere Tiere dürfen leider nicht mehr gefüttert werden. Wir wissen, dass es für viele Besucher und gerade für Kinder ein schönes Erlebnis ist, Tiere zu füttern!   Aber: es kam leider schon öfter vor, dass Besucher mitgebrachtes, nicht geeignetes Futter aus Unwissenheit verfüttert haben.

Fazit: Tiere wurden krank, bekamen Koliken o.ä. und mussten unnütze Schmerzen aushalten.  Außerdem können wir durch die zusätzliche „Fremdfütterung“ nicht mehr kontrollieren, wieviel unsere Schützlinge tatsächlich fressen. Und wie uns Menschen schadet Übergewicht auch unseren Tieren und begünstigt Krankheiten. Deshalb haben wir auch die Futterautomaten entfernt. Wir hoffen dabei sehr auf das Verständnis bei unseren Besuchern! 

 

Dürfen die Tiere gestreichelt werden?

Ja - bitte lassen Sie Ihre Kinder dabei nicht unbeaufsichtigt und bedenken Sie, dass Sie auf eigene Gefahr die Gehege betreten. Für Schäden wird keine Haftung übernommen.

 

Ist das Gelände behindertengerecht?

Ja, alle Wege sind eben und barrierefrei, Stufen können umfahren werden. Es gibt behindertengerechte Toiletten im Erdgeschoß gegenüber dem Cafe. 

 

Gibt es genügend Parkmöglichkeiten am Sternenhof?

Parkplätze für Pkw und Busse sind direkt vor dem Gelände des Sternenhofs.

 

Gibt es einen Kinderspielplatz?

Nein, aber es gibt so viel zu sehen, dass es den Kindern sicher nicht langweilig wird.

 

Kann man einen Ausflug mit dem Bus zum Sternenhof machen?

Gerne, Sie sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, damit wir Ihren Wünschen gerecht werden und mengenmäßig auch vorbereitet sind.

 

Wie kann man den Sternenhof unterstützen?

Ehrenamtliche Mitarbeiter sind jederzeit willkommen. Wir freuen uns über Ihren Kontakt.
Telefon: 08531 135 709-0, 0851 988 534-10 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aber wir brauchen auch Geld, um alle Kosten für Futter, Tierarzt, Behausungen und Personal decken zu können. Wir freuen uns über Spenden, Patenschaften für Tiere sowie über Erbschaften.

 

Warum kommen Tiere zum Sternenhof?

Die Gründe sind ganz unterschiedlich: Ein Umzug, neuer Job, Familienzuwachs, eine plötzlich auftretende Allergie, keine Lust oder Zeit mehr, das Tier gewöhnt sich nicht an die neue Umgebung, Tierbesitzer werden mit dem Tier nicht mehr fertig, kein Geld. Tiere werden ausgesetzt und dann von der Feuerwehr, Polizei oder Passanten zu uns gebracht. Manche Tiere werden aus schlechter und nicht artgerechter Haltung beschlagnahmt.

„Unsere Katze hat Junge bekommen, kann ich die Kleinen bringen?“ oder „wir haben ein Baby bekommen und können das Haustier nicht mehr brauchen.“

Der Sternenhof ist kein staatliches Tierheim, es können nur begrenzt Tiere aufgenommen werden. Hier ist Ihre Verantwortung für das Tier gefragt, das Tier nicht einfach zu entsorgen.

 

Was passiert mit den Tieren am Sternenhof?

Zuerst kommen Fundtiere zum Tierarzt und anschließend für ca. zwei Wochen in eine Quarantäne. Erst nach genauer Untersuchung dürfen die Neuankömmlinge zu den anderen Tieren in die Gruppe und können hoffentlich bald vermittelt werden, vorausgesetzt, sie sind gesund und geimpft. Alle Tiere werden medizinisch betreut, bekommen die notwendigen Impfungen, Wurmkuren und einen Chip. Unsere Katzen werden grundsätzlich kastriert.

 

Was ist mit den Tieren, die nicht vermittelt werden können?

Es kommt vor, dass ein Tier so schlimme Erfahrungen gemacht hat, dass es kein Vertrauen mehr in Menschen findet, dann darf es bei uns bleiben bis zum Lebensende. Für solche Tiere suchen wir ständig Paten, die sich sowohl finanziell aber auch direkt um das Tier bemühen und versuchen, eine liebevolle Vertrauensbasis aufzubauen. 

 

Kann man vom Sternenhof Tiere gleich mitnehmen, wenn man eines ausgesucht hat?

Wir haben für die uns anvertrauten Tiere eine Verantwortung übernommen. Deshalb gibt es ein intensives Gespräch und anschließend sehen wir uns das neue Zuhause des Tieres vorher an. Zu jedem vermittelten Tier gibt es außerdem einen Schutzvertrag.

 

Muss man für ein Tier zahlen, das man vom Sternenhof übernimmt?

Für ein Tier bezahlen muss man nicht, aber es gibt eine Gebühr, damit zumindest die Kosten für Kastration und Impfung gedeckt sind. Wenn Sie sich z. B. für eine Katze entscheiden, die noch zu jung zur Kastration ist, bezahlen Sie diese Gebühr bei uns. Wenn das Tier später kastriert wird, übernehmen wir die Kosten bei einem unserer Tierärzte.

 

Ich möchte mir gerne ein Tier anschaffen. Was muss ich vorher bedenken?

Bevor man ein Tier in die Familie holt, muss man sich im Klaren sein, dass man für das Tier Zeit braucht und dass es Geld kostet (für Futter, Tierarzt oder Behausung… ).

Man muss sich genau überlegen: wo bleibt das Tier während eines Urlaubs? Genehmigt der Vermieter Haustiere? Gibt es Allergien in der Familie? Was ist, wenn ein Baby kommt? Haben Sie Erfahrung mit Tieren?

 

Ist der Sternenhof ein staatliches Tierheim?

Nein, der Sternenhof ist eine Stiftung und bekommt keinerlei staatliche Hilfe. Der Hof muss allein durch Spenden und Patenschaften bestehen können, deshalb freuen wir uns über jeden Euro an finanzieller Unterstützung.

 

Kann man am Sternenhof Vogelfutter kaufen?

Ja, es gibt ein umfangreiches Sortiment an qualitativ hochwertigem Vogel- und Igelfutter in unterschiedlichen Verpackungsgrößen zu günstigen Preisen.

 

Was mache ich, wenn ich einen kranken Igel finde?

Zuerst sollte er zu einem Tierarzt gebracht werden. Das kostet nichts! Tierärzte müssten Wildtiere kostenlos behandeln. Vorher nachfragen wäre aber sinnvoll!

Ist der Igel gesund aber zu klein, um alleine überwintern zu können, wäre es schön, wenn Sie die Pflege übernehmen könnten. Das ist ohne große Umstände möglich und wir geben gerne Empfehlungen. Wenn Sie keine Möglichkeit haben, dann übernehmen wir im Notfall das Tier. Im Frühling sollte der Igel wieder abgeholt und an seinen Fundplatz zurückgebracht werden. 

 

Kann man zum Sternenhof Futterspenden bringen oder Decken?

Bitte rufen Sie zur Abstimmung einfach vorher an unter 08531-135 709-0. Dann können wir Ihnen gerne sagen, was gebraucht wird und wer die Sachspenden wo entgegen nehmen kann.

 

Brauchen Sie Futterspenden für Hilfsprojekte in Rumänien?

Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass die Kosten für den Transport sehr hoch sind. Außerdem kostet Futter in Rumänien weniger, deshalb kaufen wir die Säcke vor Ort, dann können wir mehr Futter für Ihre Geldspenden besorgen.

  

Gibt es auch Hunde am Sternenhof?

Nein, wir haben keine Hunde. Hunde artgerecht zu halten ist sehr zeitaufwändig, braucht Erfahrung und viel Platz. Das können wir nicht umsetzen, aber wir arbeiten eng mit anderen Tierheimen zusammen.

 

Sie kümmern sich am Sternenhof auch um Stadttauben. Warum?

Wir haben ein Herz für ALLE Tiere, die in Not geraten sind. Auch Tauben sind Tiere!

Tauben werden leider oft verfolgt und haben Verletzungen von Taubenabwehrsystemen oder durch Angriffe von Menschen. Auch sie bedürfen unserer Hilfe und benötigen oft auch ärztliche Versorgung. Wenn ein Tier nicht mehr fliegen kann, darf es in einer unserer Volieren bis zum Lebensende bleiben. Wir finden, Tauben sind großartige Lebenskünstler! Nicht umsonst gibt es die "FriedensTAUBE"!

 

Eine Taube ist verletzt. Was passiert jetzt?

Es wäre schön, wenn Sie das Tier einfangen, zum Tierarzt oder zu uns zum Sternenhof bringen könnten. Unsere Tierpfleger sind leider oft zeitmäßig nicht mehr in der Lage, Tiere auch noch abzuholen. Wenn Sie das Tier bringen kümmern wir uns aber gerne darum.

 

Können Sie auch einen Vortrag für Schulklassen machen? Kommen Sie in die Schule?

Sehr gerne sogar. Kinder freuen sich über die Abwechslung und sind sehr wissbegierig zum Thema Tier- und Naturschutz. Dabei achten wir darauf, dass Kinder mit Freude an dieses Thema herangeführt werden. Wir bitten um rechtzeitige Terminvereinbarung.

 

Kann man ein Praktikum am Sternenhof machen?

Prinzipiell ja. Sie sollten sich rechtzeitig bewerben unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , weil die Möglichkeiten begrenzt sind. Bitte informieren Sie sich.

 

Gibt es eine Pension für Tiere während der Urlaubszeit?

Ja am Sternenhof haben Sie die Möglichkeit, für einen bestimmten Zeitraum Ihre Katze in Pension zu geben. Dafür sollten Sie sich rechtzeitig melden, weil die Möglichkeiten einer Unterbringung schon aus Platzgründen begrenzt sind. Wegen Preise und freie Zimmer fragen Sie bitte telefonisch nach unter 08531-135 709-0

 

Wir wollen unser Tier nicht mehr. Können wir es zum Sternenhof bringen?

Die Entscheidung, ob wir ein Tier aufnehmen können, richtet sich nach verschiedenen Kriterien:

Warum wird das Tier abgegeben? Dringlichkeit?

und ganz wichtig: Ist auf den Sternenhöfen Platz dafür? Wir müssen uns an die gesetzlichen Richtlinien halten, in denen u.a. auch der Mindestwohnraum für ein Tier vorgeschrieben ist.

Bedenken Sie, dass jedes Tier aus Hygiene- und Gesundheitsgründen auch erst einmal in die Quarantäne muss. Einfacher wird es, wenn das Tier bereits kastriert, geimpft und gechippt ist. 

Das Sternenhof-Team berät sich zu jedem einzelnen Fall. Wenn Sie die Patenschaft für dieses Tier übernehmen, ist es nur noch eine Frage der Platzmöglichkeit.

 

Ich will die Arbeit des Sternenhof-Teams unterstützen. Auf welches Konto kann ich überweisen?

Wir sind auf jeden Euro angewiesen und freuen uns über jede Spende, egal wie hoch!

Herbert-Denk-Stiftung

IBAN: DE39 7405 0000 0009 0773 97
BIC: BYLADEM1PAS
Bank: Sparkasse Passau
Konto-Nr. 9077397
BLZ: 740 500 00