Diese Webseite verwendet Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Einer aufmerksamen Friedhofbesucherin ist es zu verdanken, dass das kleine Kätzchen noch lebt:

Die Finderin ärgerte sich zuerst, dass die Leute ihren Müll nicht gleich in die Mülltonne warfen, anstatt ihn neben der Tonne zu entsorgen... bis ein leises Maunzen aus dem Karton zu hören war!

In dem winzig kleinen Karton ohne Luftlöcher saß ein kleines Kätzchen in eisiger Kälte, ohne Futter, ohne Wasser!
Die Kratzspuren im Karton innen zeugen davon, dass es versucht hatte seinem Gefängnis zu entfliehen!
Wie lange es in dem Karton ausharren musste, ist nur zu erahnen.
Die Finderin packte den kleinen Findling sofort ins Auto und brachte ihn auf den Sternenhof Pocking.

Das zitternde junge Kätzchen roch sehr auffällig nach Stall und hatte eine Verletzung im Maul/Nasenbereich, die laut der Tierärztin von einem Schlag oder Sturz stammen könnte. Dabei könnte es vermutlich auch Zähnchen verloren haben.

Das kleine, langhaarige Katerchen "Merlin" wird nun auf dem Sternenhof Pocking aufgepäppelt, gepflegt und verwöhnt.

 

Der Karton wurde am Dreikönigstag 6.1.2020 um die Mittagszeit gefunden.
Auffällig war die Beschriftung auf dem Klebeband.

Wenn jemand gesehen hat, wer diesen Karton am Eingang des Friedhofes Pocking abgestellt hat, erbitten wir sachdienliche Hinweise unter 0171-3026957 (jeder Hinweis wird vertraulich behandelt!).

Das Aussetzen von Tieren ist eine Straftat, wird angezeigt und kann mit Geldbußen oder Freiheitsstrafe geahndet werden.

 

NACHTRAG: Der kleine Merlin muss jetzt mind. 4 Wochen bei uns am Sternenhof Pocking bleiben. Er wird tierärztlich versorgt, geimpft, gechippt und muss sich erst einmal von dem Trauma erholen.

Binnen 4 Wochen kann sich ein möglicher Besitzer melden, wovon wir aber nicht ausgehen! Erst nach den 4 Wochen darf er dann in ein gutes Zuhause vermittelt werden (ca. ab 7. Februar 20).

  

Tierpflegerin Jutta Drach kümmert sich um den kleinen Findling

Neben der Mülltonne lag der Karton mit dem kleinen Kater - in eisiger Kälte, ohne Luftlöcher!

In dieser auffälligen Schachtel - vollständig zugeklebt ohne Luftlöcher - wurde Merlin einfach entsorgt!