Diese Webseite verwendet Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Archiv Beiträge Aktionen

Tag der offenen Tür | Welttierschutztag 2015

Sternenhof Arche, Engelhartszell (Ö) am 03. Oktober 2015 von 13:00 – 17:00 Uhr

Sternenhof Pocking am 04. Oktober 2015 von 11:00 – 18:00 Uhr

Franz von Assisi - Begründer des Ordens der Franziskaner und Schutzpatron der Tiere - sah das Tier als lebendiges Geschöpf Gottes und als Bruder des Menschen an. Auch den kleinsten Wurm betrachtete er als gottgewollt und daher als schützenswert. Am 4. Oktober 1228, zwei Jahre nach seinem Tode am 3. Oktober 1226, wurde er heiliggesprochen. Der 4. Oktober, der Tag des Heiligen Franziskus von Assisi, wird seither international von Tierschützern als "Welttierschutztag" für Informationsveranstaltungen genutzt.

Auch die Herbert Denk Stiftung möchte an diesem Tag auf sich und Ihre Projekte aufmerksam machen und lädt auf beiden Höfen der Stiftung zum Tag der offenen Tür. Unterstützt vom Land Oberösterreich und dessen aktiven Tierschutz –Programms sind alle Tierfreunde und die, die es werden wollen herzlich eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Bei Führungen durch die Anwesen kann man die dort lebenden Tiere kennenlernen und einen interessanten Einblick in die Arbeit der Herbert Denk Stiftung bekommen. Das Team vom Sternenhof beantwortet gerne alle Fragen und erzählt über die Schicksale der verschiedensten Arche-Bewohner. Der Besucher kann sich umfangreich zu „Tierschutz im Alltag“ informieren und auch Material dazu mit nach Hause nehmen. Einige Highlights sind sicher die Fütterung der Hirsche aus der Hand (auf der Arche) oder die Kuschelzeit für Kids mit Pferden, Eseln und Ziegen (in Pocking). Das Motto „Den Tieren ganz nah kommen“ ist nicht nur wörtlich gemeint: Die Stiftung möchte auch vor allem aufmerksam machen auf die Problematik der Tiere in nächster Nähe. Ob Katzenelend, Kaninchengefängnisse, Igel- oder Vogelschutz: Sie möchte Bewusstsein wecken und Herzen öffnen. Sie zeigt wie man mit wenig Aufwand selbst nachhaltig aktiv werden und seinen eigenen Beitrag für unsere Umwelt und unsere Natur leisten kann. Mit dem Erlös einer Tombola und beim Dreh am Glücksrad unterstützen Sie die Arbeit der Herbert Denk Stiftung, für das leibliche Wohl ist auch bestens gesorgt. Es versprechen zwei schöne und interessante Tage zu werden!