Archiv Beiträge Aktionen

Sternenhof rettet jungen Schwan von Angelhaken.

Ein Hilferuf erreichte uns dass an der Donau eine Schwanenfamilie lebt wovon ein Junges einen Angelhaken verschluckt hat. Sofort machten wir uns auf den Weg und informierten unterwegs
die zuständigen städtischen Behörden von dem Vorfall.

Die Angelschnur steckte im hinteren Bereich der Zunge und die Schnur war mehrmals um den Hals gewickelt. Bei unserem Eintreffen war die Dame die uns informierte schon vor Ort und hat die Schwanenfamilie angefüttert. Wir hatten richtig Glück dass die Schwanenfamilie sich zu diesem Zeitpunkt in einem sehr schmalen Seitenbach der Donau aufhielt. Und so konnten wir sehr schnell mit einem Kescher den verletzten Vogel fangen und mussten nicht erst die Feuerwehr mit einem Boot um Hilfe bitten.

Wir konnten den Haken sehr rasch entfernen und den Schwan wieder in die Freiheit entlassen.

Verletzungen durch Angelhaken und Angelschnüre sind bei Wasservögeln leider nicht allzu selten. Ganzjährig erreichen uns Anrufe besorgter Bürger die betroffene Tiere beobachtet haben.

Man kann vermuten, dass sie abgerissene Haken mit ihrem Grünfutter aufnehmen oder gelegentlich einen
Lebendköder am Haken fressen. Natürlich können sie auch in fahrlässiger Weise liegengelassene Schnüre geraten oder beim Hakenauswurf getroffen werden.

Sollten Sie von solchen Vorfällen erfahren, bitte Informieren Sie einen Tierschutzverein!