Archiv Beiträge Aktionen

Sternenhof-Team im Katastrophengebiet in Kolontár (Ungarn)

Millionen Liter giftigster Schlamm sind aus der Aluminiumfabrik in Kolontár ausgelaufen. Die ganze Umgebung  ist verseucht und alle Einwohner haben ihr ganzes Hab und Gut verloren.

Die Stadt wurde evakuiert - zurückgeblieben sind Haustiere, Nutztiere, viele Straßenhunde und Wildtiere. Für die Tiere beginnt ein Überlebenskampf. Die Menschen, die sie gefüttert haben, sind nicht mehr da und die ganze Umgebung ist verseucht. Die Tiere, die nicht von dem giftigen Schlamm sterben, müssen elendig verhungern. Sie haben Verätzungen am ganzen Körper, wurden blind oder haben verätzte Schleimhäute. Die Herbert-Denk-Stiftung steht im Kontakt mit einem Tierheim vor Ort in Veszprém und wird nun einen ersten Hilfstransport am Dienstag, den 19.10.2010 durchführen. Wir werden die wichtigsten Sachen (Medikamente, Reinigungsmateriel, Futter und Decken) mitnehmen und die weitere Hilfe koordinieren. 

Bitte unterstützen Sie uns JETZT bei unserer Arbeit mit einer Spende. Nur durch Ihre Hilfe sind solche Einsätze erst möglich.

Es können auch noch Futterspenden und Handtücher  bis Montag den 18.10.2010 (bis 18:00 Uhr) bei uns am Sternenhof in Pocking abgegeben werden.

Bitte Spenden Sie auf unten stehendes Konto mit dem Verwendungszweck „Katastrophenhilfe Kolontár". Jeder Euro hilft!

Spendenkonto: Sparkasse Passau Kto. Nr. 90 773 97 BLZ 740 500 00

Vielen Dank

Ihr Sternenhof-Team