Projekt „Hilfe für Straßenhunde"

 Die Herbert-Denk-Stiftung setzt sich europaweit für Straßenhunde ein. Regelmäßig ist ein Team in den verschiedenen Ländern für die Tiere unterwegs. Wir konzentrieren uns auf vier Schwerpunkte:

Tierquälerei aufdecken:

Wir folgen jedem Hinweis auf Tierquälerei und mobilisieren Tierfreunde, die Medien, befreundete Tierschutzorganisationen, um Missstände ans Licht zu bringen und zu beseitigen. Dazu sind oft zähe Verhandlungen mit den Behörden nötig. Unser größter Erfolg war hier die Schließung des Todeslagers in Slatina (Rumänien).

Kastrationsprogramme fördern:

Nur durch umfangreiche Kastrations- und Sterilisationsmaßnahmen ist es möglich, die unkontrollierte Vermehrung der Straßenhunde nachhaltig zu verhindern.

Tierschützer vor Ort unterstützen:

Mehrmals jährlich bringen wir Hilfslieferungen mit Futter, Medikamente, Decken und anderen dringend benötigten Hilfsgütern zu Tierschützern vor Ort.

Tiere, die im Land keine Zukunft haben, nach Deutschland oder Österreich bringen:

Länder in denen wir aktiv sind: 

  • Rumänien
  • Ungarn
  • Bulgarien
  • Slowakei
  • Serbien  

Bei uns werden Ihre Spenden direkt und zu 100 % für die Tiere verwendet. Hilfsgüter werden von uns persönlich abgeliefert, die Kastrationsprogramme überwachen wir ebenfalls persönlich. 

Lassen Sie Ihr Herz sprechen und helfen Sie... 

...mit einer Patenschaft für Straßenhunde: 

Werden Sie Patin oder Pate des Sternenhof-Projekts "Hilfe für Straßenhunde". Sie unterstützen uns damit monatlich und geben uns damit die Sicherheit, Missstände im Land nachhaltig zu beheben und vielen Hunden ein Leben ohne Hunger und Angst zu ermöglichen (hier klicken).

...oder mit einer Spende (hier klicken).

Vielen Dank 

Ihr Sternenhof-Team